Mineralogisch-Paläontologische Sammlung

???Webpage.gotoContents???

Mineralogisch-Paläontologische Sammlung

Bereich:
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Art der Sammlung:
Lehrsammlung
Fachgebiet(e):
Mineralogie; Paläontologie

zur Beschreibung

Beschreibung

Die Sammlung verfügt derzeit über 220 Objekte (Minerale und Fossilien), die im Wintersemester 2007/08 neu aufgenommen worden sind. Einen Einblick in die Sammlung gewährt die Ausstellung im Lehrgebäude des Instituts, die aus Platzgründen jedoch nur etwa die Hälfte der Sammlungsstücke zeigen kann. Die Zuordnung zu den Vitrinen erfolgte nach den Mineralklassen.

Leider fehlen bei vielen Mineralien und Fossilien exakte Angaben zu Fundort und -jahr. Bei der Beschriftung der in den Vitrinen ausgestellten Fundstücke wurden bewusst – soweit vorhanden – die historischen Namen der Fundorte benutzt, da auf diese Weise eine grobe zeitliche Einordnung vorgenommen werden kann.

Von wem die Sammlungsstücke angeschafft wurden, ist zum größten Teil unklar. 1986 wurden 29 Objekte aus dem Nachlass des Professors für Anorganische Chemie Günther Schott (1955-1982) übernommen. In den letzten Jahren konnten einige Mineralien und Fossilien neu angeschafft werden, teilweise erfolgten auch Schenkungen.

Außerdem werden in einer Vitrine im 1. Geschoss des Lehrgebäudes des Instituts für Chemie einige Kristallmodelle gezeigt.

Ansprechpartner

Gisela Boeck
Tel.: +49 (0) 381 498 6354

Adresse

Lehrgebäude
des Instituts für Chemie
Albert-Einstein-Straße 3a

18059 Rostock

Zugänglichkeit

zugänglich während der Öffnungszeiten des Gebäudes